So geht es jetzt für Bivsi und ihre Familie weiter

Bivsi wird am Flughafen von Freunden empfangen

Düsseldorf. Seit Mittwochmorgen befindet sich die 15-jährige Schülerin Bivsi Rana mit ihren Eltern wieder in Deutschland. Die Familie hofft, ihr altes Leben schnell wiederaufnehmen zu können. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten, wie es jetzt mit der Familie weitergeht. Von Franziska Hein

Das Medieninteresse ist riesig, Blitzlichtgewitter empfängt die 15-jährige Bivsi Rana, als sie am Mittwochmorgen den Terminal am Düsseldorfer Flughafen verlässt. Als erstes fällt sie ihrem Bruder um den Hals, der die Familie mit nach Duisburg in ihre alte Wohnung nimmt.

Fast alle Fernsehsender und Zeitungen in Deutschland haben über den Fall der 15-jährigen Schülerin berichtet, die Mitte Mai aus dem Unterricht am Duisburger Steinbart-Gymnasium gezogen und mit ihren Eltern nach Nepal abgeschoben worden war. Die Abschiebung war rechtens, das betonen die Stadt Duisburg und das Land NRW gleichermaßen. Der Asylantrag der Eltern war endgültig abgelehnt worden, die Familie vollziehbar ausreisepflichtig. Weiterlesen in der RP-ONINE

 


Alle Meldungen im Ueberblick