Schülerfirma hilft Mülhausener Flüchtlingen

1944356421
Bei der Übergabe sah man strahlende Gesichter bei (v.l.) Sven Färvers, Jugendhilfe ViaNobis, Boubacar, Schulleiter Lothar Josten, Felix Tilgner, Lehrer Michael Vietoris, Michael Verheyen und Annette Braam ( ViaNobis) und Shabir. FOTO: vn

Gemeinde Grefrath. Die Bewohner des Antoniushauses freuen sich über drei Dartscheiben.

Große Freude herrschte bei dem 17-jährigen Boubacar und seinen 34 Mitbewohnern im Antoniushaus in Mülhausen. Von ihren Mitschülern der Liebfrauenschule bekamen sie drei Dartscheiben geschenkt -eine für jede der drei Wohngruppen. Eine dieser Dartscheiben übergab beim „Fest der Kulturen“ Felix Tilgner für alle anderen stellvertretend an Boubacar. Auf dem Gelände der Liebfrauenschule wohnen seit etwas mehr als einem halben Jahr 35 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Die Jugendlichen, die unter anderem aus Afghanistan, Syrien, Eritrea, Guinea oder auch der Elfenbeinküste nach Deutschland geflüchtet sind, sind alle Schüler des Gymnasiums. Die meisten der 14- bis 18-Jährigen werden in Integrationsklassen beschult, einige nehmen sogar schon am Regelunterricht teil.

Das Geld für die Dartscheiben war im vergangenen Schuljahr von der Schülerfirma „KardastiArt“ erwirtschaftet worden.  Weiterlesen in der RP-Online


Alle Meldungen im Ueberblick