Schneider-Werkstatt für geflüchteten Näherinnen

Das Schneideratelier "Stitch by Stitch" in Frankfurt beschäftigt geflüchtete Frauen. Foto: Bernd Hartung
Integrationsprojekt in Frankfurt
Stich für Stich in die Zukunft

Eine Schneider-Werkstatt mit geflüchteten Näherinnen aufbauen und traditionelle Techniken verschiedener Kulturen mit modernem Design verbinden. Das waren die Ideen von Claudia Frick und Nicole Alvensleben aus Frankfurt/Main. Zusammen mit Frauen aus Syrien, Iran und Afghanistan fertigen sie für lokale Mode-Labels.Von vornherein stand für die diplomierten Mode-Designerinnen fest, dass sie mit Flüchtlingen zusammenarbeiten wollen. In ihrer Schneiderwerkstatt "Stitch by Stitch" geben sie geflüchteten Frauen eine Chance. Alle Frauen haben schon in ihrer Heimat geschneidert. Die meisten haben dieses Handwerk in ihrer Familie gelernt und sind damit groß geworden. Einige hatten sogar ihr eigenes Atelier. Es ist eine Win-Win-Situation.

Weiterlesen beim BMI

1

2

3


Alle Meldungen im Ueberblick