Translation via Google
DeutschEnglishپارسیKurdîالعربية

Integration findet vor Ort statt

Integration von Flüchtlingen in ländlichen Räumen Strategische Leitlinien und Best Practices

Integration von Flüchtlingen
in ländlichen Räumen
Strategische Leitlinien und Best Practices

So selbstverständlich sich diese Aussage anhört, so richtig ist sie. Die Flüchtlinge leben in den Landkreisen, Städten und Gemeinden, hier sind die Sprachkurse sicherzustellen, ist für Wohnungen zu sorgen und die Heranführung an den Arbeitsmarkt zu befördern. Hier sind die ehrenamtlichen Helfer zu koordinieren, der Besuch der Kindertageseinrichtung wie der Schule zu gewährleisten und die soziale, gesundheitliche
sowie familiäre Betreuung anzubieten.
Die nachfolgende Publikation des Deutschen Landkreistages legt Zeugnis darüber ab, wie Integration erfolgreich gelingen kann. Sie macht das vielfältige Engagement der Landkreise,ihren ganzheitlichen Ansatz bei der Integration deutlich und soll den Erfahrungsaustausch untereinander befördern. Sie
zeigt deshalb in den maßgeblichen Handlungsfeldern der Integration – von der Sprache über den Arbeitsmarkt bis hin
zum gesellschaftlichen Miteinander von Deutschen und Flüchtlingen – anhand guter Beispiele auf, wie Landkreise diese Aufgabe bewältigen – engagiert, pragmatisch, mit realistischen Erwartungen

 

Lesen sie die kopmplette PDF vom Deutscher Landkreistag, Berlin

161130 (DLT) Integration von Flüchtlingen in ländlichen Räumen