Translation via Google
DeutschEnglishپارسیKurdîالعربية

Ihr Bankkonto! Informationen für Flüchtlinge

Sie möchten ein Bankkonto eröffen?

Wir haben Ihnen beispielhaft für die Sparkasse Krefeld wichtige Informationen aufbereitet.


Was Sie zum Girokonto wissen sollten.  Informationen für Flüchtlinge

 
What you need to know about the current account Information for refugees
Ce que vous devez savoir sur le compte courant Informations pour les réfugiés

ما يجب أن تعرفه عن الحساب الجاري
معلومات للاجئين

 

Sie können das Girokonto in einer Sparkassen-Filiale beantragen. Bitte legen Sie eines der folgenden Papiere vor:

  • Reisepass
  • Einen von einer deutschen Behörde ausgestellten Personalausweis
  • Eine vorläufige Aufenthaltsgestattung, wenn darin Angaben zur Person und ein Lichtbild enthalten sind
  • Eine durch eine deutsche Behörde ausgestellte Duldung, wenn darin Angaben zur Person und ein Lichtbild enthalten sind
    • Notreiseausweis
    • Reiseausweis für Flüchtlinge
    • Reiseausweis für Staatenlose
    • Aufenthaltsgestattung
    • Bescheinigung über einen Aufenthaltstitel
    • Bescheinigung über die Aussetzung der Abschiebung (Duldung)
    • Heimausweis
    Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender (BÜMA) ( mit Foto)

Zu Ihrem Girokonto erhalten Sie eine Karte, die sogenannte SparkassenCard. Mit ihr können Sie an allen Sparkassen-Automaten in Deutschland kostenlos Bargeld abheben, soweit ein Guthaben vorhanden ist.

Sie können von Ihrem Konto  Überweisungen weltweit veranlassen, soweit Sie überprüft haben ob das Guthaben ausreicht.

Alle Geldbewegungen auf Ihrem Girokonto sind auf dem Kontoauszug aufgelistet. Den können Sie in der Filiale ausdrucken, online einsehen oder sich per Post schicken lassen.

Allgemeine Informationen finden Sie hier in folgenden Sprachen:

 

Sie können auf den folgenden 17 Seiten alle Informationen finden:

Sie können auch die PDF ausdrucken