Gemeinde Grefrath Gemeinde hat neue Flüchtlingsunterkunft in Oedt

Gemeinde Grefrath. Die Aufnahmequote für Grefrath wird gesenkt. In diesem Jahr sollen noch 72 neue Flüchtlinge kommen.

Die Gemeinde Grefrath hat in Oedt – in Sichtweite des Rathauses – an der Johannes-Girmes-Straße 32 eine neue Flüchtlingsunterkunft gefunden. Sie wird den Ratsmitgliedern, Nachbarn und interessierten Bürgern von der Gemeindeverwaltung am Dienstag, 5. Juli, zwischen 16 und 17 Uhr öffentlich vorgestellt.

Das Auffallendste an der neuen Unterkunft ist sicherlich eine Wand aus so genannten Gabionen. Die Mauer, die auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig ist, hat einen besonderen Grund. Sie soll als Sichtschutz dienen. Denn dahinter im ehemaligen Ausstellungsraum des Autohauses Franz-Theo Schepp beziehungsweise den Verkaufsräumen des früheren Elektromarktes Jacobs gibt es eine zentrale Küche und einen großen Aufenthaltsraum. Und durch die Wand sollen ungebetene Einblicke verhindert werden.

Weiterlesen bei RP-Online


Alle Meldungen im Ueberblick