Flüchtlingshilfe: Arbeitsbasis der acht Alltagsbegleiter

Kamp-Lintfort: Beruf: Flüchtlingshelfer

FOTO: Christoph Reichwein

Kamp-Lintfort. Acht Alltagsbegleiter unterstützen seit Oktober in einem Pilotprojekt von Sozialamt und Jobcenter Flüchtlinge dabei, sich in Kamp-Lintfort zurechtzufinden. Ihr Fazit fällt positiv aus. Von Anja Katzke

Vertrauen schaffen, das ist die Arbeitsbasis der acht Alltagsbegleiter. „Anders würde unsere Arbeit nicht funktionieren“, sagt Eddy Khajjou. „Wir sind die Brücke zwischen den Kulturen.“ Seit Oktober unterstützen Khajjou und sieben weitere Alltagsbegleiter Flüchtlinge dabei, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden. Es ist ein Pilotprojekt, das Sozialamt und Jobcenter initiiert hatten. Und es trägt Früchte. „Es hat sich unter den Flüchtlingen schnell herum gesprochen, dass man bei uns Hilfe findet. Sie sind ja alle vernetzt“, betont Alltagsbegleiterin Christian Fillgert.

Die blauen Mappen, die das Team für die Flüchtlinge mit allen wesentlichen und notwendigen Papieren als praktische Hilfe zusammenstellt, sind im Kreis Wesel schon bekannt. weiterlesen i der RP-Online


Alle Meldungen im Ueberblick