Translation via Google
DeutschEnglishپارسیKurdîالعربية

Flüchtlinge: Wie gründe ich einen gastronomischen Betrieb in Deutschland?

Geschäft eröffnen als Migrant

Viele deutsche Städte wären ohne ihre kulinarische Vielfalt nicht wiederzuerkennen. Nicht nur in Großstädten wie Berlin, Hamburg oder München prägen zahlreiche internationale Restaurants, Bars und Cafés das Gesicht der Stadt und tragen zu Vielfalt und Lebensqualität bei.

Auf der anderen Seite ist es für viele nach Deutschland Geflüchtete ein großer Wunsch, eine eigene gastronomische Unternehmung zu gründen. Schließlich waren Einige bereits in Ihren Heimatländern Restaurantbesitzer oder Caféinhaber. In der neuen Heimat bedeutet der Weg in die Selbstständigkeit eine Chance für Integration und gesellschaftlichen Aufstieg, doch im Durchschnitt dauert es für Zuzügler etwa 11 Jahre, bis das eigene Unternehmen realisiert ist. Begründet liegt dieser lange Zeitraum in Sprachbarrieren, finanziellen Schwierigkeiten und nicht zuletzt im deutschen Behördendschungel. Dieser Leitfaden soll helfen, bürokratische Hürden zu überwinden und Geflüchteten aus nicht EU-Ländern den Einstieg in die Selbstständigkeit zu erleichtern.

 

Weiterlesen auf der Hauptseite