Flüchtlinge: So sehen Sie ihr Leben in Deutschland

Carmen (25) hat für ihre Master-Arbeit an der Londoner Hochschule Flüchtlinge aus Nettetal und Erkelenz gebeten, ihre Lage mit einem Symbolfoto zu dokumentieren. RP-Foto: F.H.Busch FOTO: Lienen

29. August 2017
Nettetal
So sehen Flüchtlinge ihr Leben in Deutschland

 

Die Psychologie-Studentin Carmen Lienen aus Lobberich zeigt Fotos, die für ihre Master-Arbeit „Flüchtlingskrise in Bildern“ entstanden sind Von Joachim Burghardt

Das Foto zeigt eine Reise ins Ungewisse. Bevor sich das Bahngleis in der Ferne verliert, teilt es sich. „Damit drückt ein geflüchteter Syrer seine Sorgen aus. Er weiß nicht, wie lange er in Deutschland bleiben kann, er hat keine sichere Perspektive“, erklärt Carmen Lienen. Die Psychologie-Studentin aus Lobberich hat für ihre Master-Arbeit geflüchtete Menschen interviewt und hat sie ihre Hoffnungen und Ängste auf Fotos darstellen lassen.

Die Bilder zeigt Lienen ab heute im evangelischen Gemeindehaus in Lobberich: Die Ausstellung „Die Flüchtlingskrise in Bildern: Menschen mit Fluchterfahrungen erzählen, wie sie Deutschland erleben“ ist eine Dokumentation aktueller Zeitgeschichte.

Angefangen hat alles im Ausland: „Während des Studiums in London und bei einem Praktikum in Toronto in Kanada bekam ich mit, wie positiv Deutschland beurteilt wird, weil es so viele geflüchtete Menschen aufgenommen hat“, erzählt die 25-Jährige. Zurück in Deutschland habe sie eher Diskussionen erlebt, ob man nicht zu viele Flüchtlinge ins Land gelassen habe. „Mich beschäftigte aber immer mehr die Frage, wie geflüchtete Menschen selbst ihre Situation bewerten.“ Weiterlesen in der RP-Online


Alle Meldungen im Ueberblick