Informationen und Nachrichten aus dem Kreis Viersen

Aktuelle Nachrichten Informationen zum Thema Asyl und Migration aus den Orten
Brüggen / Bracht / Born und Umgebung
__________________________________________________________________________________
Weitere Meldungen aus den Orten: Boisheim BrueggenGrefrathNettetalNiederkruechtenSchwalmtalViersen Willich und Karitative Organisationen


Spatenstich für außergewöhnliches Haus

Beim Spatenstich (von links): Gerhard Kracht (Kamü Projektbau GmbH), Bürgermeister Frank Gellen, Geschäftsführerin Christa Bruns, Aufsichtsratsvorsitzender Erich Lehnen, Michael Streit (Particeps Betreutes Wohnen GmbH), Kämmerer Oliver Mankowski, Bauverwaltungsleiter Dieter Dresen und Rainer Grimnitz von der Sparkasse Krefeld. Die echten Bauarbeiten sollen am 1. August beginnen.

Brüggen. Für rund 3,3 Millionen Euro entsteht zwischen Tulpenweg und dem Mevissenfeld ein zweistöckiges Gebäude. Zunächst werden Flüchtlinge darin untergebracht, später soll betreutes Wohnen für Senioren angeboten werden Von Birgit Sroka

In wenigen Tagen rollen die Bagger an, der symbolische Spatenstich für den Anbau des Altenheims Brüggen-Bracht erfolgte bereits gestern. Am 1. August starten die Bauarbeiten für ein Mehrfamilienhaus mit 18 Wohneinheiten auf einem 1400-Quadratmeter-Grundstück zwischen Tulpenweg und Mevissenfeld. Zehn Monate soll der Bau des zweigeschossigen Hauses mit Staffelgeschoss in Anspruch nehmen. Den Bau übernehmen die Particeps-Unternehmensgruppe und die Kamü Projektbau GmbH. Fünf Jahre läuft der Mietvertrag mit der Burggemeinde – mit der Möglichkeit, ihn um weitere Jahre zu verlängern. 3,3 Millionen Euro investiert die Altenheim Brüggen-Bracht GmbH in das Projekt.

Spatenstich für außergewöhnliches Haus weiterlesen

Brüggen: Für Flüchtlinge fehlen Jobs und Wohnungen

Bezahlbare Wohnungen für Singles gibt es kaum. Daher leben viele weiter in Sammelunterkünften Von Birgit Sroka

Flüchtlinge, die allein nach Brüggen gekommen sind, haben kaum eine Chance, in der Gemeinde eine Wohnung zu finden. Sie müssen selbst dann, wenn sie ein Bleiberecht erhalten haben, weiterhin in Sammelunterkünften leben. Das erläuterte Anja Tiskens, Leiterin des Sachgebiets Soziales bei der Gemeindeverwaltung, in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Soziales und Senioren. Brüggen: Für Flüchtlinge fehlen Jobs und Wohnungen weiterlesen

Paten für Flüchtlinge gesucht!

Die 17-Jährigen Hossein (l.) und Mohamed leben in Wohngemeinschaften der Jugendhilfe Schloss Dilborn. Ehrenamtlich hilft Brigitte Kronser den Jugendlichen, die Fallstricke der deutschen Sprache zu bewältigen. FOTO: Franz-Heinrich Busch

22. März 2017 Brüggen Flüchtlinge brauchen mehr Ehrenamtler

Die Jugendhilfeeinrichtung Schloss Dilborn sucht Engagierte, die mit jungen Flüchtlingen etwas unternehmen, ihnen die Umgebung zeigen oder mit ihnen Deutsch pauken. Brigitte Krosner macht das schon — und hat viel Spaß dabei Von Birgitta Ronge

Wenn Brigitte Kronser dienstags nach Dilborn fährt, warten die jungen Leute schon auf sie. Nach dem Unterricht in einer internationalen Förderklasse am Berufskolleg in Dülken geht es für sie weiter mit dem Büffeln: Brigitte Kronser hat Mathe- und Deutschbücher im Gepäck. Sie hilft minderjährigen Flüchtlingen beim Lernen. Paten für Flüchtlinge gesucht! weiterlesen

Flüchtlinge sollen am Altenheim wohnen

2649530564
Das Altenheim Haus Franziskus in Bracht. Auf dem Gelände sollen drei Gebäude errichtet werden. Die Bauarbeiten für das erste Gebäude mit Tagespflege, DRK-Pflegedienst und Wohnungen könnte im März starten FOTO: Busch

Brüggen. In Bracht soll ein Haus gebaut werden, in dem unten eine Tagespflege und ein Pflegedienst, oben Flüchtlinge einziehen. Die Bauarbeiten könnten im März beginnen. Auch gibt es Pläne für einen neuen zweigruppigen Kindergarten Von Birgit Sroka

Im Süden des Mevissenfelds, gegenüber vom Kindergarten Schleveringhoven, Flüchtlinge sollen am Altenheim wohnen weiterlesen

Fußball verbindet Flüchtlinge und Deutsche

907447960
Der TuRa Brüggen stellten die Sportstätte auf dem Vennberg zur Verfügung und engagierte sich beim 1. Fußball-Begegnungsfest. FOTO: busch

Brüggen.
Beim 1. Fußball-Begegnungsfest traten neun Mannschaften gegeneinander an

Der Viersener Günter Mollberg war bei einem Security-Unternehmen beschäftigt und machte seine Revierfahrten zu Wohnunterkünften in Schwalmtal und Brüggen. „Dort sah ich Flüchtlinge fast jeden Abend vor ihren Unterkünften Fußball spielen“, sagt er. Und: „Die könnten doch einmal gegen andere Flüchtlinge spielen.“ Daraus entstand nun das erste Fußball-Begegnungsfest für Flüchtlinge und Asylsuchende.

Auf der Liste standen 16 Mannschaften von Flüchtlings- und Deutschen Teams. Fußball verbindet Flüchtlinge und Deutsche weiterlesen

Flächen für Flüchtlingshäuser im Check

brueggen_flaechen_fuer_fluechtlingshaeuser_im_check_-_2016-10-021. Oktober 2016 | Brüggen
Welche Flächen im Gemeindegebiet eignen sich für Mehrfamilienhäuser, in denen zunächst Flüchtlinge untergebracht werden könnten? Das lässt die Gemeinde jetzt von der Entwicklungsgesellschaft NRW Urban prüfen Von Birgitta Ronge

Am Eichenweg in Brüggen ist der Grundstein gelegt für ein Mehrfamilienhaus, das die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft (GWG) des Kreises Viersen baut. Dort sollen zunächst Flüchtlinge untergebracht werden, später sollen die zehn Wohnungen dann renoviert und vermietet werden. Nach diesem Konzept möchte die Gemeinde Brüggen auch an anderen Standorten Häuser errichten. Flächen für Flüchtlingshäuser im Check weiterlesen

Baustart für das erste Flüchtlingshaus

Brüggen. Im Kreis Viersen will die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft (GWG) zehn Mehrfamilienhäuser errichten, in denen zunächst Flüchtlinge untergebracht werden sollen. Der Grundstein für das erste Haus wurde jetzt in Brüggen gelegt Von Birgit Sroka

Der Grundstein für das erste Haus ist gelegt. Am Eichenweg in Brüggen errichtet die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft (GWG) ein Mehrfamilienhaus mit zehn Wohnungen, in denen in den kommenden Jahren zunächst Flüchtlinge untergebracht werden sollen. Insgesamt möchte die GWG im Kreis Viersen zehn solcher Häuser bauen. In Brüggen wurde jetzt begonnen, in wenigen Wochen soll in Waldniel der Grundstein für das nächste Haus gelegt werden, ebenfalls mit zehn Wohnungen. Auch in Nettetal soll solch ein Projekt zeitnah realisiert werden.

Der Grundstein für das erste Haus ist gelegt. Am Eichenweg in Brüggen errichtet die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft (GWG) ein Mehrfamilienhaus mit zehn Wohnungen, in denen in den kommenden Jahren zunächst Flüchtlinge untergebracht werden sollen.

Weiterlesen

Dank Und Hilfe Brüggen sucht Maler-Job für Flüchtling

Die Gemeinde Brüggen möchte die Integration der in der Burggemeinde lebenden Flüchtlinge verbessern. Nasib Al Khayat vom Sozialamt fragte Sami Hamad, der mit seiner Ehefrau und zwei Kindern seit zehn Monaten in Bracht lebt, was er in seiner Heimat machte und welchem Beruf er nachging.

Dank Und Hilfe Brüggen sucht Maler-Job für Flüchtling weiterlesen

DLRG bald auf dem Trockenen?

DLRG bald auf dem Trockenen?

Die DLRG braucht das kühle Nass – die Nachfragen nach Schwimmkursen sind da.
Das Hallenbad Bracht – seit Oktober 2015 für die Unterbringung von Flüchtlingen genutzt – soll nach den Ferien nur den Schulen wieder zur Verfügung stehen. Die DLRG Brüggen-Bracht hat sich mit ihren Sorgen in einem offenen Brief an Rat und Verwaltung gewandt. Die CDU hat eine Stellungnahme herausgegeben.

DLRG bald auf dem Trockenen? weiterlesen

Brüggen Anwohner gestalten den Spielplatz selbst

In Brüggen wehrten sich Bürger gegen den Bau einer Flüchtlingsunterkunft. Jetzt sammeln sie Ideen für die FlächeDer Spielplatz am Lindenweg, Ecke Birkenweg in Brüggen soll umgestaltet werden, damit er zum Treffpunkt wird. Das ist das Ergebnis einer Bürgerversammlung. Bürgermeister Frank Gellen (CDU) sowie Vertreter aus Verwaltung und Politik sprachen mit Anwohnern über das weitere Vorgehen.

Brüggen Anwohner gestalten den Spielplatz selbst weiterlesen

Bürgerversammlung Protest in Brüggen gegen Flüchtlingsunterkünfte

Sehr viele Hände gingen bei der Frage hoch ,wer gegen den Bau von zwei Flüchtlingswohnhäusern am Friedhofsweg sei.
Nein, mit großen Protesten rechne er nicht, hatte Dietmar Reimann kurz vor Beginn der Infoveranstaltung gelassen geklärt. „In Türnich, Balkhausen und Brüggen sind bislang erst 29 Flüchtlinge untergebracht, alle in normalen Wohnungen. Da gibt es sicherlich noch Kapazitäten, um weitere Menschen bei uns aufzunehmen.“

Bürgerversammlung Protest in Brüggen gegen Flüchtlingsunterkünfte weiterlesen

Flüchtlinge in Brüggen-Bracht sollen im Altenheim arbeiten

Altenheim_Brueggen-Bracht_GmbH_-_Google_Maps_-_2016-06-13 Auf dem Gelände des Altenheims Brüggen-Bracht sollen zwei Gebäude errichtet werden, in denen zunächst Flüchtlinge eine Unterkunft finden. Später sollen die Häuser dann für das betreute Wohnen genutzt werden Von Birgit Sroka

In acht Monaten könnten die ersten Flüchtlinge in Schleveringhoven einziehen. Flüchtlinge in Brüggen-Bracht sollen im Altenheim arbeiten weiterlesen

Spielplatz weicht nicht für Flüchtlingsbau

Brüggen: Spielplatz weicht nicht für Flüchtlingsbau
Den Spielplatz an der Ecke Buchenweg/Lindenweg in Brüggen wollte die Gemeinde mit einem Mehrfamilienhaus für Flüchtlinge bebauen. FOTO: Busch

Die Fläche an der Ecke Buchenweg/Lindenweg in Brüggen wird nun doch nicht für ein Gebäude genutzt, in dem Asylsuchende untergebracht werden. Anwohner hatten die Entscheidung des Gemeinderats massiv kritisiert Von Birgit Sroka

Voll besetzt war das Brüggener Pfarrzentrum St. Nikolaus bei der Bürgerversammlung am Montagabend, nur wenige Stühle blieben frei. Die Gemeindeverwaltung hatte zur Versammlung eingeladen, um die Bürger über den aktuellen Stand der Planungen für die Fläche an der Ecke Buchenweg/Lindenweg zu informieren, auf der sich ein Spielplatz befindet. Dort wollte die Gemeinde ein Mehrfamilienhaus errichten, in dem zunächst Flüchtlinge untergebracht werden sollten. Spielplatz weicht nicht für Flüchtlingsbau weiterlesen

Brüggen Spielplatz in Brüggen soll Flüchtlingsunterkunft weichen

Brüggen. Die Entscheidung fiel in nicht-öffentlicher Sitzung des Rates: FDP und SPD wollten den Punkt dagegen öffentlich diskutieren.

Es ging in der jüngsten Ratssitzung um die Bereitstellung gemeindeeigener Grundstücke für die Errichtung von Flüchtlingsunterkünften. Allerdings hatte die Verwaltung den Tagesordnungspunkt für den nicht-öffentlichen Teil angesetzt.

Brüggen Spielplatz in Brüggen soll Flüchtlingsunterkunft weichen weiterlesen