205 Flüchtlinge leben in Gemeindeunterkünften

Gemeinde Grefrath

Die Gemeindeverwaltung hat eine Bestandsaufnahme für die Sitzung des Sozialausschusses erarbeitet.
In Grefrath leben aktuell 205 Flüchtlinge in von der Gemeinde zu Verfügung gestellten oder angemieteten Unterkünften – 136 in Oedt, 69 in Grefrath / Vinkrath (davon 49 Am Reinersbach). Das steht in der Bestandsaufnahme, die am Montag, 14. November, im Grefrather Sozialausschuss vorgelegt wird. 90 Personen stammen aus Staaten mit Bleibeperspektive (Eritrea, Irak, Iran, Syrien), 44 aus Afghanistan. Zwölf der Flüchtlinge haben angekündigt, bald freiwillig in ihre Heimat zurückzukehren.

Von den 205 Flüchtlingen sind 32 bis zu sechs Jahre alt. 42 männliche alleinlebende Erwachsene zwischen 18 und 27 Jahren leben in den Unterkünften, davon 16 aus Ländern mit Bleibeperspektive. Bei diesem Personenkreis ist zu erwarten, dass er anwächst, weil mit Erreichen der Volljährigkeit viele der unbegleiteten Minderjährigen, die jetzt im Antoniushaus auf dem Klostergelände in Mülhausen untergebracht sind, aus der weiterlesen in der RP-Online


Alle Meldungen im Ueberblick